Tiergestützte Kurzzeittherapie

Das Institut für soziales Lernen mit Tieren in der niedersächsischen Wedemark bei Hannover bietet seit dem Jahr 2003 einwöchige Kurzzeittherapien mit Haus- und Nutztieren an. Hierbei kommen zwölf verschiedene Tierarten (Hunde, Pferde/Ponys, Esel, Rinder, Minischweine, Schafe, Ziegen, Kaninchen, Meerschweinchen, Hühner und Gänse) zum Einsatz.

Kurzzeittherapie Angebot

Wir bieten unsere Tiergestütze Kurzzeittherapie in zwei unterschiedlichen Formen an, einmal für Special-Kids und für Soldaten mit Posttraumatischer Belastungsstörung. Beide Arten der Kurzzeittherapie sind jeweils optimal auf die Bedürfnisse unserer Klienten angepasst, auch die Familien werden in den Prozess mit integriert.

Familienwoche für Special-Kids

Die tiergestützte therapeutische Arbeit geht immer vom Wunsch oder von der Sehnsucht des Kindes nach dem Kontakt zum Tier und nach gemeinsamen Aktivitäten aus. Das Kind darf dabei selbst wählen, mit welchem Tier oder welchen Tieren es in der Therapie zusammen sein möchte... mehr erfahren

Ergotherapeutin Alisa Beckstein bei der Tiergestützen Kurzzeittherapie eines 15 jährigen autistischen Jungen.

Familenwoche für Soldaten mit PTBS

Die Kurzzeittherapie mit Hunden, Haus- und Nutztieren richtet sich speziell an SoldatenInnen, die von Posttraumatischen Belastungsstörungen betroffen sind und ihren Familien. Bei der Kurzzeittherapie wird möglichst die gesamte Familie in den therapeutischen Prozess miteinbezogen... mehr erfahren